Perfect Season!

Perfect Season!

Auch im letzten Spiel der Regular Season dominieren die Wildcats Juniors, gehen ungeschlagen in die Playoffs und absolvieren damit eine Perfect Season.

Allerdings machten es ihnen die Regensburg Phoenix nicht ganz leicht. Offensichtlich wollten die Gruppenzweiten daheim die 48:0 Schlappe des Hinspiels wettmachen und setzten von Anfang an alles daran, die Kirchdorfer unter Druck zu setzen. Die Defense der Wildcats ließ den Regensburgern aber wenig Raum und die Kirchdorfer Offense marschierte immer wieder übers Feld. Dennoch dauerte es bis zum Anfang des zweiten Quarters, bis sich etwas auf der Anzeigetafel tat. First Downs durch Thomas Probstmeier, Lorenz Sendlinger und Fabian Jobst brachten die Offense bis an die 10 Yards Linie der Phoenix, und Probstmeier schloss den Drive mit einem Touchdown ab. Der Kick Uli Fischers war perfekt, und die Wildcats gingen mit 0:7 in Führung. Wieder mussten die Phoenix den Ball ohne Punkte abgeben und die Wildcats standen schon wieder kurz vor der Endzone, als ein von den Schiedsrichtern gegebenes Fumble zum Wechsel des Angriffsrechts führte. Aber nicht für lange, denn eine Interception Florian Jobsts brachte den Kirchdorfer Angriff schnell wieder aufs Feld. Wieder war es Runningback Probstmeier, der den Ball in die Endzone trug, und Lorenz Sendlinger kickte das Ei zielsicher durch die Torstangen zum 0:14. Die Regensburger Offense musste sich dank der perfekten Passverteidigung durch Leo Gerner und Lorenz Krompaß ohne einen First down vom Ball verabschieden. Die Wildcats kamen der Goalline noch einmal nahe, ein Fumble verhinderte aber weitere Punkte vor der Halbzeitpause.
Das dritte Quarter blieb in Hinsicht auf die Punktesituation ereignislos, doch zeigte sich, dass sich die Phoenix noch lange nicht geschlagen gaben. Vermehrter Druck auf die Kirchdorfer Offense verhinderte einen Ausbau der Führung, allerdings ließ auch die Defense der Wildcats den Regensburgern wenig Spielraum. Highlight des dritten Quarters war sicher der Quarterback Sack durch Stefan Loher, der den Phoenix einen empfindlichen Raumverlust bescherte. Zu Anfang des vierten Quarters bringt dann eine Reihe von first downs durch Sendlinger und Probstmeier die Wildcats weit in die Hälfte der Phoenix. Ein Pass auf Fabian Jobst wird von einem Regensburger abgefälscht, doch Maxi Bruckmeier kann den Ball sichern und macht noch einige Meter bis an die 5 Yards vor der Endzone. Probstmeier trägt den Ball über die Linie, der Kick wird allerdings geblockt und so steht es 0:20. Doch der Kampfgeist der Phoenix ist ungebrochen, und mit wenigen Spielzügen steht erstmals ein Regensburger mit dem Ball in der Kirchdorfer Endzone. Die Two-Point-Conversion bleibt aber erfolglos, es steht 6:20. Ein Quarterback Sack zwingt die Wildcats zum Punt, unter starkem Druck ausgeführt starten die Phoenix weit in der Hälfte der Wildcats und machen erneut den Touchdown. Wieder versuchen sie eine Conversion und wieder kann die Defense weitere Punkte verhindern. Ein Fumble beim Kickoff Return bringt die Gastgeber sofort wieder in Ballbesitz. In dieser brenzligen Situation rettet die Interception des Kirchdorfer Rookies Leon Huber die Situation und bringt die Offense der Wildcats zurück aufs Feld. Die Wildcats nehmen die Zeit von der Uhr und gehen mit einem 12:20 als Sieger aus dem Spiel hervor.
„Wir hatten heute die Möglichkeit, verstärkt unsere Neuzugänge einzusetzen. Großen Respekt an unsere Rookies, ihr habt heute einen super Job geleistet“, so Offense Coordinator Alex Braunsperger nach dem Spiel. „Wir haben aber auch wieder einmal gesehen, dass ein Spiel erst mit dem Schlusspfiff zu Ende ist, und dass ein motivierter Gegner schnell gefährlich werden kann.“
Und Headcoach Christoph Braun fügt hinzu: „Wir haben jetzt 14 Tage, um uns auf das Viertelfinale vorzubereiten. Mit der Spielgemeinschaft Franken Knights/Ansbach Grizzlies treffen wir auf die Zweitplatzierten der Gruppe Nord und quasi die Finalgegner des letzten Jahres. Das wird sicher eine völlig andere Kategorie. Es steckt also noch ein ganzes Stück Arbeit vor uns. Die Playoffs starten heute. Wir ganz alleine haben es in der Hand, wohin die Saison noch geht.“
Das Viertelfinale findet am 15.Juli ab 14:00 Uhr in der Inn Energie Arena in Kirchdorf statt.

JETZT ANMELDEN

Spielberichte, Insider-News und vieles mehr!

Kostet nichts, bringt dich aber noch näher an das Team der Kirchdorf Wildcats!

... be a Wildcat!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Du wirst in kürze eine Bestätigungs-E-Mail erhalten.