Showdown in Kirchdorf

Showdown in Kirchdorf

Ein Drehbuchautor hätte es nicht spannender inszenieren können. Am letzten Spieltag in der GFL2 entscheidet sich die Meisterschaft in der Kirchdorfer In(n) Energie Arena. Kick Off ist um 16.00 Uhr. Zu Gast bei den Wildcats sind die Ravensburg Razorbacks. Tabellenführer gegen Tabellenzweiten. Für ein Team geht es danach in die Relegation zum Aufstieg in die 1. Bundesliga. Und das wollen die Wildcats sein. Einen klaren Favoriten kann man nicht ausmachen, da beide Teams in den Statistiken ähnliche Werte erzielen. Herausragend sind allerdings die Leistungen des Gäste Runningbacks Lennies McFerren. Er führt souverän die Laufstatistik der Liga an. „Ihn gilt es zu stoppen“, weiß Defense Coordinator Florian Berrenberg, der das Endspiel in Kirchdorf als „Reifeprüfung für unsere Power Defense“ sieht. Und tatsächlich hat sich die Abwehr der Kirchdorfer stetig gesteigert. In der Rückrunde wurden von anfangs 49 Punkten pro Spiel nur noch 30 Punkte zugelassen. „Grund hierfür ist das starke Kollektiv, dass sich im Laufe der Saison gebildet hat“, bestätigt der Trainer. „In 1:1 Situationen sind wir oft unterlegen, im Spiel 11 gegen 11 können wir uns durchsetzen, da alle Spieler ihre Stellung halten“ erklärt Berrenberg. Leider fehlt Fernando Lowery wegen einer Sperre und auch der beste Receiver der Liga, Madison Mangum ist angeschlagen (Oberschenkel). Sein Einsatz ist noch fraglich. Dafür steht Runningback Jakob Mühlthaler auf dem Platz, der letzte Woche den entscheidenden Touchdown in Gießen erzielte. Viel wird auch davon abhängen, wie die Offense von Quarterback Jadrian Clark arbeitet. „Erledigt die Offense Line ihren Job so gut wie in den letzten Spielen, dann hat Jadrian die Zeit, die er braucht und ist der wohl beste QB der Liga“, bestätigt O-Line Coach Dany Kessler das starke Auftreten seiner Einheit, dass den Unterschied im Finale ausmachen kann. Chefcoach Christoph Riener sieht dieses Finale ebenfalls als Lohn der Arbeit einer langen Saison. „Wir hatten einen schlechten Start und sind während der Saison immer besser geworden. Das zeichnet eine große Mannschaft aus“, freut sich der Headcoach über das Erreichen des Saisonziels: Ein Platz unter den ersten drei. Und jetzt kann es sogar die Meisterschaft werden. Dafür angerichtet ist alles in der In(n) Energie Arena. Zwei Fanbusse werden erwartet und das Interesse der Zuschauer ist jetzt schon groß für das Saisonhighlight. „Es wird eine große Party werden in der Arena beim Enzinger Gameday“, freut sich auch Organisator Patrick Wedam auf das Spiel der Spiele. Es findet bereits ab 13.00 Uhr eine Tailgate Party unserer Fans auf dem Parkplatz vor dem Stadion statt. In der Halbzeit gibt es einen Field Goal Wettbewerb und die Halftime Show bestreitet die Show Dance Company aus Braunau. Wer am Ende dann den Pokal der Liga in der Hand hält wird sich zeigen. Die Wildcats sind dafür bereit!

JETZT ANMELDEN

Spielberichte, Insider-News und vieles mehr!

Kostet nichts, bringt dich aber noch näher an das Team der Kirchdorf Wildcats!

... be a Wildcat!

Du hast dich erfolgreich angemeldet. Du wirst in kürze eine Bestätigungs-E-Mail erhalten.